Leuchtschrift

Twitter Reichweite steigern – Tipps für Unternehmen, Teil 3

Im dritten Teil unserer Leuchtschrift Reihe über Twitter Basics für Unternehmen geht es um das wichtige Thema suchmaschinenoptimierte Tweets (SEO – Search Engine Optimization). Während wir in Teil 1 und Teil 2 beleuchtet haben, was es mit dem Social Media Kanal überhaupt auf sich hat, wo er zum Einsatz kommt und über welche Funktionen Twitter verfügt, erklären wir Dir heute, wie Du mit Deine Twitter Reichweite steigern kannst – nützliche Tipps und einige wichtige Faustregeln inklusive.

Twitter, Reichweite steigern, Menschen, Crowd

Twitter Reichweite steigern: die Keyword-Liste

Die Basis für suchmaschinenoptimierte Tweets und damit mehr Twitter Reichweite stellt eine umfassende Keyword-Liste dar. Dabei kommt es auf einige wichtige Faktoren an, die es zu beachten gilt:

  • Denke immer daran, Keywords zu verwenden, die relevant für Dein eigenes Themensetting sind.
  • Am besten, Du orientierst Dich an den Keywords, die Du auch für Deine Webseite oder zum Beispiel Dein Blog nutzt.
  • Hast Du die passenden Keywords identifiziert, kannst Du diese mit aktuellen Themen oder besonders beliebten Hashtags kombinieren.
  • Darüber hinaus hast Du die Möglichkeit, Deine eigene Keyword-Liste durch die Namen von Events oder auch Messen zu erweitern, in die Dein Unternehmen involviert ist.

Hast Du Deine Keyword-Liste erstellt, solltest Du diese abspeichern und regelmäßig aktualisieren, sobald Du auf neue, relevante Keywords stößt.

Twitter Reichweite steigern: Keywords in Deinen Tweets nutzen

Die Keyword-Liste ist nun Dein ständiger Begleiter bei der Erstellung von Tweets. Für jeden Tweet empfiehlt es sich, Deine definierten Keywords in dem jeweils passenden Zusammenhang einzubeziehen. Dabei gibt es auch zwei einfache Faustregeln, an die Du Dich halten kannst, um mehr Reichweite auf Twitter zu generieren:

  • Am effektivsten ist es, wenn Du möglichst strukturiert mit Deinen Keywords in den Tweets umgehst und über Twitter Analytics regelmäßig beobachtest, welche Keywords am weitesten verbreitet sind und am häufigsten genutzt werden.
  • Besonders häufig verwendete Keywords solltest Du nun mehrmals benutzen.

Deinen Account für die Twitter Suche optimieren

Neben der Verwendung passender Keywords spielt auch Dein Twitter Account eine wichtige Rolle, wenn Du Deine Reichweite steigern möchtest. Daher ist es ratsam, den Twitter Account für die Twitter Suche zu optimieren. Wie geht das? Ganz einfach:

  • Bei der Vergabe Deines Twitter Handles (= Twitter Name) richtest Du Dich nach Deiner Webseite sowie nach Deinem Marken-/Produktnamen. So ist es sinnvoll, den Nutzernamen und Profilnamen analog zu Deiner Homepage und zu Deiner Produktbezeichnung oder dem Markennamen zu wählen.
  • Zahlen solltest Du in Deinem Nutzernamen besser nicht verwenden. Zu schnell besteht sonst die Gefahr, dass Google den Namen als Spam identifiziert.

Twitter Reichweite steigern, Suche, Fernglas

Good to know: Twitter Bio und Link

Auf folgende Bereiche solltest Du ebenfalls ein spezielles Augenmerk legen, wenn Du Deine Twitter Reichweite steigern möchtest:

  • Twitter Bio: Mit Deiner Bio erklärst Du Deinen Followern und Interessenten, worüber Du Dich auf Twitter äußerst und warum man Dir bzw. Deinem Twitter Account folgen sollte.
  • Twitter Link: Mit dem Link verweist Du auf weitergehende Informationen zu Deinem Unternehmen oder Deinem Produkt. Wichtig: bei Unternehmensseiten ist die Verlinkung zu Deinem Impressum vorgeschrieben.

Dabei gilt es, Folgendes zu beachten, um auf Twitter Deine Reichweite steigern zu können:

Twitter Bio:

  • Die Twitter Bio darf 160 Zeichen lang sein. Hier kommt es darauf an, in kurzer, knackiger Form das Unternehmen oder Produkt zu beschreiben, um das es geht – im Idealfall unter der Verwendung passender Keywords.
  • Wenn Du an einem Event teilnimmst oder eine Kampagne fährst bzw. Dich an einer Kampagne beteiligst, solltest Du relevante Keywords und Hashtags (temporär) auch in die Bio integrieren. Damit erzielst Du mehr Sichtbarkeit auf Twitter und Google, sobald Nutzer nach den jeweiligen Keywörtern oder Hashtags suchen.

Twitter Link:

  • Bei einem Unternehmensaccount sollte der Link in Deiner Bio auf Dein Impressum leiten.
  • Zudem solltest Du darauf achten, dass Du von anderen Plattformen auf Deinen Twitter Account verlinkst, zum Beispiel von Deiner Homepage. So kannst Du den Traffic erhöhen und Follower generieren. Andere Plattformen können Dein Blog, Facebook, YouTube, LinkedIn, Xing oder auch Dein Newsletter sein. Je mehr Du von unterschiedlichen Stellen aus auf Deinen Twitter Account verlinkst, desto besser wird Dein Account von Google als verlässliche Quelle identifiziert.

In Verbindung mit weiteren Maßnahmen wie dem Folgen zielgruppenrelevanter Accounts, gesponserten Tweets sowie der stetigen Optimierung Deines Accounts trägst Du einen maßgeblichen Teil dazu bei, mehr Reichweite auf Twitter zu generieren.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

LinkedIn Fokusseiten, Teil 1

LinkedIn Fokusseiten, Teil 2

Allgemeine Einsteigertipps rund um LinkedIn für Unternehmen

Xing – das B2B Netzwerk für Unternehmen

Instagram für Unternehmen – Einsteigertipps

How-to: Facebook Ads, Teil 1

How-to: Facebook Ads, Teil 2

Snapchat als Marketing-Tool für Unternehmen, Teil 1

Snapchat als Marketing-Tool für Unternehmen, Teil 2

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Hinterlassen Sie einen Kommentar

fünf × zwei =