Leuchtschrift

LinkedIn Fokusseiten, Teil 1

Sind wir in vergangenen Beiträgen auf LinkedIn Unternehmens– und Karriereseiten näher eingegangen, beleuchten wir heute eine weitere hilfreiche LinkedIn Business Funktion, nämlich die Fokusseiten. Diese tragen einen maßgeblichen Teil für Unternehmen bei, das Profil für eine bestimmte Marke oder auch ein Produkt auf LinkedIn zu schärfen und so ihre Zielgruppe zusätzlich auf sich aufmerksam zu machen.

Fokusseiten, LinkedIn

Sinn und Zweck der Fokusseiten

Wer ein LinkedIn Business Profil hat, kann dieses mit Fokusseiten ergänzen. Grundsätzlich geht es bei Fokusseiten darum, maßgeschneiderte Inhalte zu einem bestimmten Thema zu präsentieren. Diese Inhalte sind möglichst exakt auf die Zielgruppe zugeschnitten, um gezielt Aufmerksamkeit auf das jeweilige Thema lenken. Du kannst damit also:

  • Eine Community für ein bestimmtes Produkt oder eine Marke aufbauen.
  • Den Dialog mit Deiner Zielgruppe fördern.
  • Deine Follower mit regelmäßigen Updates zu Deinem Fokusthema versorgen.

Fokusseiten bieten sich für drei verschiedene Anlässe an:

  • Präsentation einer Marke oder eines Produkts
  • Push einer Unternehmensinitiative
  • Darstellung eines wiederkehrenden Events

Präsentation einer Marke oder eines Produkts

Der Hauptanwendungsbereich für Fokusseiten (auf Englisch übrigens Showcase Pages genannt) ist die Präsentation einer bestimmten Marke oder eines ausgewählten Produkts. Hier zwei gute Beispiele von Unternehmen mit einem LinkedIn Business Profil und dazugehörigen Fokusseiten:

Fokusseiten, Microsoft, LinkedIn

Push einer Unternehmensinitiative

Wenn Dein Unternehmen eine bestimmte Initiative ins Leben gerufen hat, die langfristig angelegt ist und die vielleicht nicht direkt über Dein LinkedIn Business Profil zu finden ist, bieten sich auch hierfür Fokusseiten an. Dies könnte die Initiative eines Unternehmens für MINT-Berufe sein oder beispielsweise auch eine CSR- (Corporate Social Responsibility) Kampagne.

Darstellung eines wiederkehrenden Events

Zudem kannst Du eine Fokusseite für einen regelmäßig stattfindenden Event nutzen. Hier ist zu beachten:

  • Der Event muss wichtig, groß und wiederkehrend sein.
  • Der Event muss eine bestimmte, definierte Absicht verfolgen.
  • Ein gutes Beispiel ist eine Recruiting Veranstaltung, die regelmäßig stattfindet und sich gezielt an eine dedizierte Zielgruppe richtet – in diesem Fall an potenzielle Mitarbeiter.

Wichtig, egal ob die Seite für eine Marke oder eine Initiative aufgebaut wird, ist die Langfristigkeit. Fokusseiten zielen immer darauf ab, ein bestimmtes Publikum über eine längere Dauer anzusprechen. Für Ad hoc Kampagnen, die zum Beispiel nur auf vier Wochen angelegt sind, eignet sich die Fokusseite nicht.

Kosten

Wie das Unternehmensprofil auf LinkedIn sind auch die dazugehörigen Fokusseiten kostenfrei.

Fokusseiten, LinkedIn

Jetzt weißt Du, was es mit LinkedIn Fokusseiten auf sich hat, wofür sie nützlich sind und wofür nicht sowie dass sie dabei noch nicht einmal etwas kosten. In einem zweiten Beitrag zum selben Thema erklären wir Dir, wie die Funktion im Detail aussieht, wie man die Seiten anlegt und welche Inhalte sowie Einstellungen essenziell sind.

Diese Beiträge könnten Dich ebenfalls interessieren:

Allgemeine Einsteigertipps rund um LinkedIn für Unternehmen

Xing – das B2B Netzwerk für Unternehmen

Instagram für Unternehmen – Einsteigertipps

How-to: Facebook Ads, Teil 1

How-to: Facebook Ads, Teil 2

Snapchat als Marketing-Tool für Unternehmen, Teil 1

Snapchat als Marketing-Tool für Unternehmen, Teil 2

Trackbacks

  1. LinkedIn Fokusseiten anlegen: Wir zeigen Dir, worauf es ankommt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

3 × vier =