Leuchtschrift

Agenturausflug: Flutlicht in luftigen Höhen

Ich bin Sonja, neuestes Flutlicht und seit 1. September mit an Bord. Schon vor meinem ersten Arbeitstag erfuhr ich, dass ich bereits in diesem Jahr beim berühmt-berüchtigten Flutlicht Agenturausflug dabei sein würde. Nach nur drei Wochen mit den neuen Kollegen an einen unbekannten Ort reisen … das konnte ja nur gut werden. Letzte Woche war es dann soweit 🙂

Agenturausflug Garmisch Olympia Sprungschanze

Mit dieser positiven Grundeinstellung traf ich Freitagmorgens um 5.45 Uhr mit meinem Kollegen vor der Agentur zusammen. Von hier aus wurden wir mit dem Bus abgeholt – doch wohin es ging, das wusste noch keiner. Die Gerüchteküche brodelte natürlich und die Vermutungen reichten von einem erneuten Agenturausflug in den sonnigen Süden, über einen Abstecher ins wolkige England, bis hin zu einem romantischen Trip in die Stadt der Liebe, Paris. Aber auch das Gerücht, dass es dieses Jahr in die Alpen geht, hielt sich hartnäckig – und nachdem wir München durchquert hatten und Richtung „Garmisch-Partenkirchen“ abgebogen waren, waren wir uns alle sicher: es geht in die Berge!

Agenturausflug Garmisch Graseckbahn

Doch was würde uns dort erwarten? Matratzenlager? Plumpsklo? Nach einem Trip mit der ältesten Kleinkabinenwahl der Welt lag die Antwort vor uns – Das Graseck Hotel mit Panoramasauna und Wellnessbereich!

Agenturausflug Garmisch Hotel Graseck

Doch bevor wir uns in den Wellnessbereich stürzen konnten, hatte unser Orga-Team noch Großes mit uns vor. Deshalb hieß es nach einer herzhaften Stärkung: Wanderschuhe an und ab durch das schroffe Panorama der Partnachklamm!

Agenturausflug Garmisch Partnachklamm

Am Grund angekommen wollten wir schnell wieder hoch hinaus – so ging es unter kundiger Führung Stufe für Stufe die Olympia-Skisprungschanze in Garmisch hinauf. An dem Punkt, an dem sonst die Skispringer starten, mussten einige von uns herausfinden, dass sie doch nicht ganz schwindelfrei sind – andere hatten da weniger Probleme.

Agenturausflug Garmisch Olympia Sprungschanze Team

Nichtsdestotrotz überwanden wir unsere Scheu und wagten den Sprung – natürlich gut gesichert am Flying Fox!

Agenturausflug Olympia Sprungschanze Garmisch Flying Fox

Nach so viel Adrenalin stand dann Erholung auf dem Programm. Also: ab ins Hotel und den Abend mit Sauna, 4-Gänge-Menü und schließlich mit den Kollegen an der Hotelbar ausklingen lassen. Am nächsten Morgen wollte das Orgateam mit uns noch höher hinaus: mit zwei Tourguides im Schlepptau ging es deshalb auf die AlpSpix, eine durchsichtige Plattform in über 1 km Höhe!

Agenturausflug Incentive Alpspix

Nach den Erfahrungen des Vortages machte uns das aber natürlich gar nichts mehr, und so begannen wir nach einigen Selfies unseren Abstieg von der Alpspitze Richtung Tal. Bei strahlendem Sonnenschein ging es durch traumhaftes Bergpanorama und über eine wackelige Hängebrücke, die letzte Höhen-Mutprobe unserer Fahrt, immer weiter bergab zurück zum Bus.

Agenturausflug Garmisch Panorama Bergblick

Später am Samstagabend kamen wir dann kaputt aber gut gelaunt im Nürnberger Flachland an. Hätte mir vorher jemand erzählt, dass ich in meinem ersten Monat bei Flutlicht gleich so hoch hinauskomme, ich hätte es nicht geglaubt. So aber bleibt mir zu sagen: Danke an meine Kollegen, die mich nach nur drei Wochen schon wie eine langjährige Freundin behandelt haben und ein ganz besonderes Danke an unser Orga-Team, das an diesem Wochenende alles richtig gemacht und den einen oder anderen an seine Grenzen getrieben hat. Fazit Agenturausflug 2016: schön war’s – und ich freue mich aufs nächste Jahr!

Trackbacks

  1. Stress im Job? Mit einem guten Team fällt die Arbeit viel leichter - Flutlicht
  2. Welcher Job passt zu mir

Hinterlassen Sie einen Kommentar

18 − zwei =