Leuchtschrift

Perfekte Bewerbung – Mut zur Lücke und zu Dir selbst

Der Berufswunsch steht und die Masterarbeit ist abgeschlossen. Nächste Challenge: Bewerbung schreiben. Unsere Werkstudentin Ramona hat diesen Schritt bald vor sich und fragt bei Andrea Gantikow, HR Verantwortliche bei Flutlicht, nach „Insider“-Infos und Tipps rund um eine Bewerbung bei Flutlicht, die vielleicht auch für andere zukünftige PR-Einsteiger interessant sind.

Bewerbung Skizze Inhalte

Wie läuft bei Flutlicht das Auswahlprozedere?

Generell erfolgt unsere Bewerberauswahl in vier Schritten. Der Eingang Deiner Onlinebewerbung (initiativ oder aufgrund unserer Ausschreibung) wird mit einem Hinweis auf die Dauer des Auswahlprozesses umgehend bestätigt. Stimmt die Qualifikation, beeindruckt uns Dein Lebenslauf und spricht uns Dein Anschreiben generell an, lernen wir uns im nächsten Schritt über Skype oder Telefon etwas besser kennen. Passen auch hier Fragen und Antworten sowie die Chemie zwischen uns, freuen wir uns auf ein persönliches Kennenlernen bei Flutlicht. Wir verzichten auf Assessment Center und Co. sondern möchten uns in einem gut einstündigen Gespräch neben fachlichen Qualifikationen vor allem von Deiner Persönlichkeit überzeugen. Kommst Du in die engere Wahl – und warst noch nicht Werkstudentin bei Flutlicht 😉 – laden wir Dich herzlich ein, einen Tag Agenturluft zu schnuppern und Dir ein eigenes Bild von Deinen potenziellen zukünftigen Kollegen und Aufgaben zu machen.

Zeigen danach alle Daumen auf beiden Seiten nach oben, steht einem Start bei Flutlicht nichts mehr im Wege…

Bewerbung Ramona Andrea Flutlicht Gespräch

Was sind für Dich die absoluten „No Gos“ in der schriftlichen Bewerbung?

Andrea: Floskelreiter, Romanschreiber, Schachtelsatzverliebte und Gigabyteverschwender… Vielmehr sollte Dein Anschreiben kurz und prägnant sein und mich neugierig auf Dich machen. Keiner erwartet in einem Motivationsanschreiben, dass Du alle Anforderungen aus der Ausschreibung aufgreifst. Zeig uns, warum Du für den Job bei Flutlicht die/der Richtige bist. Lass lieber ein paar Dinge weg und führe Deine wesentlichen Fähigkeiten und Kompetenzen anhand von guten Beispielen aus.

Außerdem rate ich unseren Leuten immer, sich möglichst nicht an Standardanschreiben zu orientieren. Bei 50 Bewerbungseingängen versinken diese schnell in Nichtbeachtung. Bleib bereits bei der schriftlichen Bewerbung authentisch. Das fängt beim Text an, geht über ein ansprechendes Layout und hört bei einem ehrlichen, aber bitte professionellen, Bild auf.

Und bevor Du Deine Online Bewerbung abschickst, stelle unbedingt sicher, dass der Ansprechpartner der richtige ist, alle Anhänge eindeutig benannt und Deine Unterlagen vollständig sind.

Punktet man bei Flutlicht nur als Kommunikationswissenschaftler?

Nicht zwingend. In unserer Zusammenarbeit mit den Leipziger Public Relations Studenten (LPRS e.V.) bestätigt sich laufend, wie gut die universitäre Ausbildung für unseren Bereich heute inzwischen ist. Hier punkten Bewerber tatsächlich mit umfassendem und aktuellem Kommunikations-Know-how. Aber ein anderer Studiengang ist für uns kein Ausschlusskriterium. Einer unserer Berater ist beispielsweise ein Ethnologe. Es führen also viele Wege nach Rom, München und Nürnberg.

Gruppenbild_flutlicht

Wie lautet Deine wichtigste Frage im Bewerbungsgespräch?

Meine wichtigste Frage zielt auf Begeisterung und Leidenschaft. Ob der Bewerber sprühend von seinem ersten erfolgreich organisierten Event im Praktikum erzählt oder von seinem Hobby als Stand-Up Comedian, ist dabei nicht entscheidend. Vielmehr ist mir wichtig, ob er für eine Sache „brennt“ und andere für sein Thema begeistern kann. Hinter dieser Frage muss für mich ein fetter Haken stehen. Dann lautet die nächste Frage: „Warum gerade wir?“. Wer hier herumeiert oder Standardfloskeln abspult, ist für Flutlicht eher nicht das richtige Team-Mitglied.

Was sind künftige Schlüsselqualifikationen für den PR-Nachwuchs?

Nach wie vor Empathie und ein starker Charakter. Mehr denn je sind aber auch eine crossmediale Denke und eine hohe Bereitschaft für den Wandel rund um zukünftige Kommunikationsaufgaben gefragt.

Wer also mit einem Einstieg in die PR liebäugelt und neugierig geworden ist, sollte demnächst mal wieder unter Jobs auf unserer Website vorbeischauen!

Trackbacks

  1. Ein Flutlicht PR-Trainee gewährt Einblicke - Flutlicht
  2. Infografik: 5 Tipps für junge PR-Profis - Flutlicht
  3. Welcher Job passt zu mir

Hinterlassen Sie einen Kommentar

10 + vierzehn =