Leuchtschrift

PR-Themen finden: 4 Tipps für relevanten Content

Pressemitteilung, Media Alert, Statement oder Interview: Neuigkeiten unserer Kunden verbreiten wir über viele verschiedene Mitteilungsarten. Doch wie kann man PR-Themen finden, wenn keine brandheißen Unternehmens-News verfügbar sind? Hier unsere 4 Tipps, wie Ihr garantiert an relevanten Content für Eure Zielgruppe kommt.

PR-Themen finden

Neuer Tag, neues Thema

Muttertag, Valentinstag oder Erntedank ist wohl fast jedem ein Begriff. Wusstet Ihr aber, dass jedes Jahr am zweiten Tag der zweiten Woche des zweiten Monats der Safer Internet Day gefeiert wird? Oder dass alljährlich am letzten Freitag im Juli allen Systemadministratoren mit dem SysAdmin Day ein Denkmal gesetzt wird (Danke für alles, lieber Mario!)? Diese und viele andere Thementage nutzen wir, um relevanten Content für unsere Kunden zu erstellen.

PR-Themen finden Admin-Day

Wichtig dabei ist, dass die Themen natürlich nicht an den Haaren herbeigezogen sind und für Journalisten einen Mehrwert bieten. Dies kann dann beispielsweise ein Guide für wirklich sichere Passwörter zum Safer Internet Day oder eben eine Vorstellung des Berufs Systemadministrator speziell für Young Professionals sein. Redaktionen greifen diese Informationen gerne auf, da durch den Thementag gleich ein passender Aufhänger gefunden ist.

Real-Time Marketing leicht gemacht

Hinter dem schicken Buzzword Real-Time Marketing versteckt sich eigentlich eine Disziplin, die von PR-Beratern schon immer eingesetzt wurde: relevante News schaffen, die an einen aktuellen Anlass geknüpft sind. Im engeren Sinne werden dabei (auch unvorhergesehene) Ereignisse verwendet, um selbst ins Gespräch zu kommen.

Zeitkritisch wird es dabei jedoch selten: Ereignisse wie Fußball-Weltmeisterschaften, das Royal Baby oder (speziell für viele unserer Kunden) Messen sind plan- und vorbereitbar. Viele Unternehmen nutzen das gesteigerte Medien-Echo zu diesen „Real-Time Moments“, um mit kreativen Ideen die eigenen Produkte zu promoten. Aber Achtung: Die Verbindung von Content und Ereignis darf nicht zu konstruiert sein und natürlich zum Unternehmen passen. Außerdem muss das Timing stimmen; auf ein Trending Topic zu spät aufzuspringen wirkt altbacken und verschlafen.

PR-Themen finden Timing

Auf die Community hören und PR-Themen finden

In Zeiten von Social Media ist es für sowohl für uns als auch für unsere Kunden viel einfacher geworden, ein direktes Feedback von Konsumenten zu bekommen. Durch Rezensionen, Blog-Beiträge oder Foren-Diskussionen lässt sich leicht herausfinden, was die eigene Community eigentlich bewegt.

Diesen Umstand nutzen wir, um gezielt darauf Content bereitzustellen. Oftmals werden beispielsweise Issues im Unternehmen nicht direkt erkannt, die eigenen Kunden wissen aber längst Bescheid. Durch aktives Hineinhören in Online-Diskussionen schlagen wir damit zwei Fliegen mit einer Klappe: Wir liefern Antworten auf relevante Fragen der Verbraucher und geben ihnen gleichzeitig das Gefühl, dass das Unternehmen sie auch wahrnimmt. Dies verbessert nachhaltig die Bindung zwischen Marke und Kunden.

Content-Recycling – kein Griff in die Tonne

Kein Thementag in der Nähe, es passiert nichts in der Welt und bei der Community herrscht gerade Funkstille? PR-Themen finden? Kein Problem! Für gewöhnlich haben wir für unsere Kunden bereits einen großen Satz an relevanten News erstellt – oftmals auch mit Themen die echte Dauerbrenner sind (über IoT und Industrie 4.0 sprechen wir wohl noch die kommenden Jahre).

PR-Themen finden Zielgruppen

Um diese „Old News“ in ein neues Gewand zu werfen, gibt es zwei einfache Tricks:

  • Neue Adressaten: Häufig verwenden wir Content für eine sehr spezifische Zielgruppe, beispielsweise IT-Medien. Etwas anders aufbereitet und „endverbraucherfreundlich“ formuliert kann eine IT-News aber natürlich auch für die Publikumspresse relevant und spannend sein.
  • Neues Format: Pressearbeit besteht heute (zum Glück!) nicht nur aus dem Verfassen von Pressemitteilungen. Das Thema Rich Media ist für viele Journalisten heute fast wichtiger, als ein gut geschriebener Pressetext. Daher nehmen wir gerne zentrale Aussagen aus Content Pieces und verwerten diese in kurzen Videos oder Infografiken wieder. Durch das neue Format schaffen wir zusätzliche Anreize ein Thema (erneut) aufzugreifen und bieten sowohl der Redaktion als auch dem Leser einen echten Mehrwert.

Was sind Eure Tipps, wenn Ihr nach relevantem Content sucht? Habt Ihr Beispiele, was bei euch besonders gut geklappt hat? Wir freuen uns, über Eure Kommentare!

Trackbacks

  1. Agenturbudgets: Warum sich eine PR Agentur rechnet

Hinterlassen Sie einen Kommentar

eins × zwei =