Leuchtschrift

Meine erste IFA in Berlin: Nachwuchsblogger Lukas von PXLMAG packt aus

Alle Jahre wieder zieht die Internationale Funkausstellung (IFA) tausende Technikfans, Journalisten und Visionäre nach Berlin auf das große Messegelände rund um den Sommergarten. Natürlich sind auch viele Blogger auf der weltgrößten Messe für Consumer Electronics unterwegs – einige sind alte Hasen, einige Nachwuchsblogger erleben die IFA zum ersten Mal.

Nachwuchsblogger Berlin Ifa Brandenburger Tor

So zählt auch der 16-jährige Nachwuchsblogger Lukas, Gründer des Technik Blogs PXLMAG, zu den IFA Newbies. Wir haben uns mit ihm getroffen und uns mit ihm über seine ersten Messeeindrücke unterhalten. Dem Gespräch möchten wir vorausschicken, dass wir die Arbeit von Lukas und seinem Team ganz, ganz toll finden. Das Blog ist professionell gestaltet, bietet spannende Inhalte, sieht schick aus, und – jetzt haltet Euch fest – wird von einer Truppe an neun jungen Autoren zwischen 14 und 17 Jahren gestaltet. Lukas und seine Kollegen haben absolut das Zeug dazu, einmal ganz groß zu werden.

Nachwuchsblogger Ifa Pxlmag

Wie Lukas seine erste IFA wahrgenommen hat, erzählt er uns im Interview:

Nachwuchsblogger Ifa Lukas PXLMAG

  • Lukas, Du besuchst die IFA in diesem Jahr zum ersten Mal, richtig? Was hat Dich an der Messe besonders beeindruckt?

Lukas: Die Größe! Wenn man die IFA das erste Mal besucht, ist man vor allem von den Ausmaßen des Messegeländes und der Menge an unterschiedlichen Ausstellern beeindruckt. Da kann es schon mal passieren, dass man unter Zeitdruck gerät, wenn man von einem Termin zum nächsten muss – einfach, weil die Wege auf der IFA so lang sind. Da kann es nicht schaden, sich vorher genau anzuschauen, welcher Aussteller in welcher Halle sitzt, um sich einen genauen Wegplan zurechtzulegen.

  • Und was war Dein persönliches Messe-Highlight auf der IFA 2015?

Lukas: Ehrlich gesagt kann ich mich nicht festlegen. Die IFA hat viele tolle Neuheiten zu bieten – egal ob Notebooks, Smartphones oder Wearables. Deswegen ist mein persönliches Messe-Highlight kein spezielles Produkt, sondern die Erfahrung, mal live bei einer Pressekonferenz dabei zu sein oder mir die neuen Geräte im Einzelgespräch von einem Produktmanager vorstellen zu lassen.

  • Auf der IFA gibt es auch viele Programmpunkte speziell für Blogger. Hast Du eine dieser Anlaufstellen genutzt?

Lukas: Mir wurde die Intel Bloghütte empfohlen und deswegen habe ich dort direkt mal vorbeigeschaut. Hier wird einem echt alles geboten: Von bequemen Sitzmöglichkeiten über eine gute Internetverbindung bis hin zu leckeren Snacks und Getränken – definitiv empfehlenswert! Auf der nächsten IFA werde ich der Intel Bloghütte auf jeden Fall wieder einen Besuch abstatten.

Nachwuchsblogger Ifa Bloghütte

Lukas und seine Leute bespielen neben dem Blog auch Facebook, Twitter, Instagram und Google+.

Wir finden es mega, was die jungen Techblogger da auf die Beine stellen und freuen uns, sie zu unterstützen, wo es geht, und natürlich auf das nächste Treffen – hoffentlich nicht erst bei der IFA 2016.

Trackbacks

  1. Blogger Relations - ein Überblick: Gut Ding will Weile haben - Flutlicht

Hinterlassen Sie einen Kommentar

sieben + fünfzehn =