Leuchtschrift

Wie wichtig ist Online Reputation Management?

Während Mitte dieses Jahres die G7-Staaten auf Schloss Elmau im Landkreis Garmisch-Partenkirchen tagen werden, fand letzte Woche bereits der G100 Pressesprechergipfel in Nürnberg statt. Zum 15. Mal lud die IHK Nürnberg für Mittelfranken Pressesprecher sowie Kommunikations- und PR-Vertreter aus der Region ein, um den Wissens- und Erfahrungsaustausch unter anderem zum Thema Online Reputation Management zu fördern. 

Online Reputation Pressesprechergipfel Flutlicht

Online Reputation Management ganz oben auf der Agenda

So referierte Oliver Albiez, Berater für Online-PR, Online-Marketing & Social Media, über die immer präsenter werdenden Fragen: Was macht das digitale Image eines Unternehmens aus, wie pflegt man die eigene Online Reputation und wer sind heute und zukünftig die verantwortlichen Abteilungen innerhalb einer Organisation?

Viele Unternehmen haben die Bedeutung von Online Reputation Management (ORM) bereits als ein zentrales Kriterium für den Erfolg ihres Images und ihres Absatzes erkannt. Unter den 72 Teilnehmern war das Thema daher kein unbekanntes. So wurde angeregt diskutiert, welche Analyse-Tools zum Monitoren der On- und Offline Veröffentlichungen rund um das eigene Unternehmen am besten geeignet seien, aber auch wie Blogger und Meinungsbildner besser in die Kommunikation eingebunden werden können. Über eins waren sich der Vortragende und die Anwesenden einig: Um ein erfolgreiches Online Reputation Management zu betreiben, ist eine größere Teamressource nötig. Aber auch die Zusammenarbeit der einzelnen Unternehmensschnittstellen wie Management, Vertrieb, Marketing, PR etc. ist entscheidend.

Ihk Pressesprechergipfel Online Reputation

Für die IHK selbst ist die eigene professionelle Präsenz im Social Web ein wichtiges Thema, wie wir im Gespräch mit Dr. Kurt Hesse, Leiter Geschäftsbereich Kommunikation, Medienpolitik, Public Relations, Kommunikationswirtschaft der IHK Nürnberg für Mittelfranken, erfuhren. So war die IHK in Nürnberg mit der ersten Internetseite in ganz Bayern nicht nur der Vorreiter unter den IHK-Geschäftsstellen, sondern stockte auch ihr Kommunikationsteam frühzeitig um zwei Köpfe für Rich Media und Online Relations auf. Zudem bietet sie ihren Mitarbeitern regelmäßig Social Media Trainings an.

Für uns steht jedenfalls fest, dass in der heutigen Zeit ein gutes Online Reputation Management ein essenzieller Bestandteil des Unternehmenserfolges ist. PR hat dabei die große Chance, eine immer wichtigere Rolle in der vernetzten Unternehmenskommunikation einzunehmen. Gilt es nur noch, die gut gepflegten „Gartenzäune“ der einzelnen Abteilungen endlich zu überwinden und die integrierte Kommunikation willkommen zu heißen!

Trackbacks

  1. Neue KPIs in der Kommunikation - alles Clippings oder was?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

17 + zwei =