Flutlicht News

Social Media für B2B: Mit dem BVIK zu Besuch bei ARRI

Im Rahmen unseres Engagements im Bundesverband für Industrie Kommunikation e.V. (BVIK) haben wir immer wieder die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kommunikationskulissen anderer B2B-Mitgliedsunternehmen zu werfen. Zuletzt waren wir vergangenen Donnerstag zu Besuch bei ARRI in München, dem weltweit führenden Hersteller von professionellen Kameras, Lichtsystemen und Postproduktionsservices für die Filmindustrie. In der erst kürzlich stilvoll renovierten „ASTOR Filmlounge im ARRI“ hat das ARRI Marketing & Kommunikationsteam circa 100 teilnehmenden B2B-Kommunikationsprofis seine „Social-Media-Erfolgsformel für Hidden Champions“ verraten.

Social Media Für B2b Arri Bvik Astor Film Lounge

Nach einer herzlichen Begrüßung durch den BVIK hieß es „Film ab!“ für Ute Böhringer-Mai, Head of Corporate Marketing & Communications bei der ARRI AG, die zum Einstieg die globale Marketing- und Kommunikationsstrategie des Unternehmens skizzierte.

Social Media Für B2b Arri Bvik

Im Anschluss daran ging es ans Eingemachte in Sachen Social Media für B2B. Die große Herausforderung an das Social Media Management bei ARRI besteht darin, sieben globale Social Media Kanäle effizient zu verwalten. Deshalb legte das Marketing Team ein besonderes Augenmerk auf das Thema „Social Deployment“, berichtete Kirsten-Julian Sörries, Head of Online Marketing bei ARRI. Mit dem Ziel der Effizienzsteigerung suchte man nach einem – idealerweise alleinigen – Tool, mit dem sich alle Social Media Inhalte bzw. Aktivitäten erstellen, organisieren, koordinieren und messen lassen.

Die ideale Lösung muss nicht immer „All-in-One“ sein

Dass der Weg zum unternehmensindividuellen „perfekten“ Werkzeug kein kurzer Spaziergang ist, wurde auch hier wieder deutlich. Vielmehr sollte man genügend Zeit im Vorfeld investieren und sich frühzeitig ein genaues Bild davon machen, was die unterschiedlichen Stakeholder im Unternehmen brauchen beziehungsweise wollen und wie ein idealer Workflow aussehen könnte. Erst wenn ein Anforderungsprofil definiert ist, machen Tool-Recherche und Anbieter-Evaluation wirklich Sinn. Learning: Letztendlich kann und muss die ideale Lösung nicht immer „All-in-One“ sein.

Fortgesetzt wurde die Session von Evi Bader und Sonja Mauerhoff aus dem ARRI Online Marketing Team mit Erkenntnissen rund um die Definition sinnvoller KPIs und eine praktikable (sprich „nicht ausufernde“) Social Media Erfolgsmessung.

Ganz im Sinne des BVIK, nämlich „von den Besten zu lernen“, ließ uns ARRI nicht nur an seinen Best Practices teilhaben, sondern auch an einigen Social Media Fehlern, die passieren können und die man als Unternehmen besser vermeiden sollte.

Social Media Für B2b Arri Leitbild Kommunikation Bvik

Gelebtes Leitbild bei ARRI als ein Schlüssel zum Erfolg

Unabhängig von den spannenden Einblicken in die Kommunikationsabteilung hat mich das gelebte Leitbild bei ARRI beeindruckt. PPT-Slides sind geduldig, aber die Begrifflichkeiten, die auf einem der ersten Charts von Ute Böhringer-Mai zu sehen waren, wurden im Laufe des Nachmittags inhaltlich und durch den sehr sympathischen Auftritt des ARRI-Teams belegt. Nicht nur einmal haben die Sprecherinnen und Sprecher die große Bedeutung echter Teamwork über alle Geschäftsfelder, Regionen und Disziplinen hinweg nachvollziehbar untermauert.

Weitere Sessions: Social Selling & Growth Hacking

Nach einer kurzen Pause ging es weiter mit Julia Poetsch von der Nürnberger Agentur gernBotschaft. Sie betonte die Bedeutung von Social Selling im B2B und lieferte wertvolle Umsetzungstipps. Abgerundet wurde der Nachmittag mit „Growth Hacking auf Instagram“ – praxisnah präsentiert von Christoph von Külmer von SportBrain Social Media & Web.

Wir sagen Danke für das gelungene Programm in einer Top-Location und freuen uns auf´s nächste Mal!

Zum ausführlichen Event-Rückblick des BVIK geht es hier!

 

Dies könnte Dich auch interessieren:

B2B-Messekommunikation: SPS IPC Drives 2018 Messerundgang mit dem bvik

Messerundgang Bauma 2019

Messerundgang Hannover Messe 2019

Tag der Industriekommunikation 2019

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

19 − 12 =