Flutlicht News

Flutlicht beim Facebook-Workshop „Digital Durchstarten“ in Nürnberg

Facebook legte am 19. Juni im Rahmen der Initiative „Digital Durchstarten“ einen Stopp in Nürnberg bei der IHK Mittelfranken ein und bot Workshops rund um das Thema digitale Kommunikation an. Leoni und Helen waren für uns vor Ort und sind gemeinsam mit den Facebook Experten einen Nachmittag lang in die Social Media Marketing-Welt abgetaucht. Wir haben für Dich die spannendsten Infos des Facebook Workshops zusammengefasst.

Digital durchstarten, Facebook

Ein Nachmittag, sechs Workshops und zwei Flutlichter

Schneller, bunter, zielgerichteter – das sind die Schlagworte, die uns bei der Eröffnungs-Keynote von Facebook begegneten. Erfolgreicher Content mit vielen Views und Klicks hat anscheinend ein Geheimrezept: Spannende Bilder und kurze Clips ohne Ton versprechen den größten Erfolg. Irgendwie klar – niemand will mehr pure Textpassagen lesen müssen, um Inhalte zu erfassen.

Weiterhin nahmen wir mit, dass die persönliche Ansprache der User das A und O bei Online Marketing sei. Die direkte Kommunikation mit dem Unternehmen über den Facebook-Messenger, WhatsApp oder einen Chat sollte immer möglich sein. Laut einer Facebook-Umfrage würden rund 53 Prozent der Befragten mit einer größeren Wahrscheinlichkeit Produkte eines Unternehmens kaufen, mit dem sie direkt und persönlich Kontakt aufnehmen können, als wenn dies nicht der Fall ist.

Zuletzt gab die Facebook-Sprecherin speziell für kleine und mittelständische Unternehmen einen Impuls dazu, sich auch mit grenzüberschreitender Zielgruppenansprache auseinanderzusetzen. Ein Blick über den regionalen, wenn nicht sogar nationalen Tellerrand lohnt sich. Ganz nach der Devise: Work local, think global wurde die erhöhte Erreichbarkeit von Kunden über Werbung auf sozialen Netzwerken betont. Die Reichweiten von Facebook und Instagram sind in der Tat kaum zu schlagen: So nutzen in Deutschland aktuell 32 Millionen Menschen jeden Monat Facebook. Das Tochter-Netzwerk Instagram verbucht 2018 rund 15 Millionen deutsche Nutzer.

Digital durchstarten, Facebook, Flutlicht

Werben auf Facebook, Instagram & Co.

In den anschließenden Workshops ging es ganz konkret um Tools für eine zielgerichtete Online-Strategie. Wir nahmen mit, dass Facebook- und Instagram-Marketing für Unternehmen besonders erfolgsversprechend ist, wenn die eigenen Beiträge passend zu den Unternehmenszielen und mit einer festgelegten Zielgruppe promotet werden.

Weitere Tipps, die wir aufgeschnappen konnten:

Überrascht waren wir von den vielseitigen Apps, die den Unternehmen zur Erstellung von aufmerksamkeitsstarkem Content vorgestellt wurden – kannten wir doch einige bereits aus dem privaten Bereich:

Facebook als spannendes Kommunikationsfeld: Unsere Erkenntnisse

  • Für eine funktionierende Online-Strategie müssen Inhalte ansprechend und für die Zielgruppe passend aufbereitet sein. Speziell gilt: Mobile first, denn der tägliche Medienkonsum findet meist dort statt.
  • Inhalte auf Social Media-Kanälen kommen am besten beim Kunden an, wenn sie mit Bild- oder Videomaterial aufbereitet wurden. Hier gilt: protzen statt kleckern! Nutze Programme und Apps, um Dein Foto- und Videomaterial aufzuwerten. Die Devise: no #nofilter 😉
  • Online Marketing kann auf sozialen Medien mit den richtigen Inhalten deutliche Erfolge erzielen: 50 Prozent der kleinen und mittelständischen Unternehmen in Deutschland, die auf Facebook vertreten sind, geben an, dass sich ihre Umsätze dank der Plattform erhöht haben.

Das alles aber nur, wenn die Seiten entsprechend gepflegt sind und die Inhalte „zünden“.

Digital durchstarten, Erkenntnisse, Facebook

Unser persönliches Fazit zum Facebook Workshop „Digital Durchstarten“

Die Workshop-Einheiten waren auf ein breites Publikum ausgelegt, und wir hatten den Eindruck, dass nicht alle Teilnehmer gleich erfahren mit Facebook sind. Darum war es schade, dass lediglich die erste Session eine Unterteilung für Anfänger und Fortgeschrittene hatte. Als sehr hilfreich wiederum empfanden wir die Anwendungsbeispiele der verschiedenen Apps für Bild- und Videobearbeitung.  Hier wurde deutlich, wie einfach es ist, auch sehr spezielle Produkte (wie etwa einen Zucchini-Schäler) in das rechte Licht zu rücken und die Fans zu begeistern. Überzeugt haben uns ebenfalls die Redner und die sehr ansprechenden Präsentationen. In diesem Sinne: Wir fanden es super, mit dabei gewesen zu sein!

 

Auch interessant:

TIK 2018: Exzellenter Branchentreff zu Zukunftstrends der B2B Kommunikation

Die „neue“ CEBIT: Flutlicht auf Stippvisite

Flutlicht checkt Employer Branding Kongress #Gravity+ in Berlin

#AFBMC & #AIMC: 3 Punkte, die wir für uns mitgenommen haben

MerkenMerken

Hinterlassen Sie einen Kommentar

7 + 3 =