Flutlicht News

TIK 2023: Event-Highlight für B2B Kommunikationsprofis

Vergangenen Donnerstag traf sich die B2B-Marketing Community aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Tag der Industriekommunikation 2023 (TIK 2023) in Fürstenfeldbruck bei München. Die Leuchtturmveranstaltung des bvik – Industrieverband für Kommunikation und Marketing – ist jährliches Event-Highlight für viele B2B Kommunikationsprofis und fand bereits zum 11. Mal statt. Unter dem Motto „Building Bridges into the B2B Future“ wurden diesmal die Themenbereiche Structure X Speed, Brand X Hype und Human X Digital aus verschiedenen Perspektiven betrachtet.

Event Highlight B2b Welcome Tik 2023 Bvik Herzlich Willkommen Bühne

Quelle: Flutlicht GmbH, bvik

Überzeugende Sprecher*innen – zukunftsweisende B2B Themen und Praxis-Cases

Wie gewohnt bot der TIK auch diesmal ein ausgewogenes 3-teiliges Programm, das B2B Kommunikations- und Marketingexpert*innen mit unterschiedlichen Schwerpunkten gerecht wurde. Dabei hat das Spitzeneventteam des bvik mit einigen neuen Agendapunkten und Formaten überrascht. So etwa mit dem Jonglage Warm-up von Christoph Rummel. Wer dabei auf den Geschmack gekommen ist, konnte gleich in der Mittagspause an einem Jonglier-Crashkurs teilnehmen. Fand ich eine schöne Idee.

Structure X Speed

…oder wie gelingt es, zwischen strategischer Planung und agilem Mindset mit hoher Aktionsgeschwindigkeit, die Balance zu halten?

In seiner Opening Keynote „Der Startup Code“ beleuchtete Johannes Ellenberg, was etablierte Unternehmen von Startups lernen können und sollten. Gerade in diesen turbulenten Zeiten, in denen viele parallele Herausforderungen unter Unsicherheit gemanagt und gelöst werden müssen.

Bühne Sprecher Einhorn Wollknäuel Tag der Industriekommunikation

Quelle: Flutlicht GmbH

Was ich mir besonders gemerkt habe?

  • Etablierte Unternehmen sollten keine Fehler im bewährten Kerngeschäft machen. Parallel zum Kerngeschäft bei allem, was neu ist: „frei denken“, ausprobieren, Fehler machen, lernen, anders machen. Das bedeutet, in entsprechenden Teams eine „Startup Mentalität“ leben.
  • Wer den Golden Circle von Simon Sinek noch nicht kennt – bitte unbedingt kennenlernen!
Bühne Sprecher Präsentation Johannes Ellenberg Publikum Tag der Industriekommunikation Event-Highlight B2B

Quelle: Flutlicht GmbH, Johannes Ellenberg

Es folgte (erstmals) der „Future Slam“. Hier wurden sechs Best Cases aus der Praxis vorgestellt. Das Besondere: Die Industrieunternehmen präsentierten gemeinsam mit ihren Agenturen/Umsetzungspartnern und hatten dafür jeweils nur acht Minuten Zeit, die gnadenlos gestoppt wurde. Ich fand das neue Format einerseits erfrischend kurzweilig – andererseits hätte ich mir beim ein oder anderen Case mehr Insights gewünscht, die im Rahmen dieser Elevator-Pitches verständlicherweise nicht geliefert werden konnten.

Bühne Sprecher Martin Philip Evalanche Hendrik Bittenbinder Schmalz Präsentation Publikum Tag der Industriekommunikation

Quelle: Flutlicht GmbH, J. Schmalz GmbH

Zu jedem der teilnehmenden Future Slam-Partner auf der Bühne gab es einen kurzen Imageclip. Wir Besucher*innen konnten darüber abstimmen, wer sich den „Goldenen TIK“ verdient hat, der gegen Ende des TIK 2023 verliehen wurde.

Brand X Hype

…oder wie integriert man neue Geschäftsmodelle, Tools oder User-Content, ohne die Markenhoheit zu verlieren?

Am Nachmittag sprach Anna Tomfeah vom Weltethos Institut über den Faktor Glaubwürdigkeit in der B2B Kommunikation.

Dabei führte uns Anna einige – dem digitalen Aufmerksamkeitswettbewerb geschuldet – nicht überraschende Phänomene in der Markenkommunikation vor Augen:

  • Kommunikation als Dienstleistung
  • Überzogene Selbstdarstellung
  • Unterkomplexität bzw. Fehlinformation
  • Unangemessene Emotionalisierung
  • Inkonsistenz in Themen und Ansprache

Kein Wunder also, dass die Gesellschaft genervt und deren „Vertrauen in (strategische) Kommunikation […] auf einem Tiefpunkt“ ist.

Bühne Sprecherin Anna Tomfeah Präsentation Publikum Tag der Industriekommunikation Event-Highlight B2B

Quelle: Flutlicht GmbH, Anna Tomfeah

Aus der Kommunikationspraxis berichtete im Anschluss Eva Menuzzi von der Trumpf SE + Co. KG zum Thema Markenstrategie in einem Hochtechnologieunternehmen. Danach gaben uns Marco Thull und Peter Wirth von der igus GmbH spannende Einblicke in das iguverse – dem „Industrial Metaverse“ von igus. Dieser „digitale Zwilling“ der igus Infrastruktur macht die Marke igus für interne und externe Stakeholder weltweit unmittelbar erlebbar.

Human X Digital

…oder welche Chancen bietet das datengetriebene Management und welchen Wert hat dabei der Mensch?

Wie können digitale Datenspuren im B2B-Marketing genutzt werden? Welche Chancen gibt es, welche Risiken sollte man beachten? Dr. Cornelia Sindermann von der Uni Stuttgart berichtete in ihrer Session über aktuelle Forschung zu digitalem Fußabdruck, digitalem Phenotyping, Microtargeting & Co.. Mit erfolgsentscheidend ist dabei die klare Definition und Erfassung von Personas.

An dieses Thema schloss der letzte Praxis-Case des diesjährigen TIK an: Wie wirken datengetriebene Personas als Hebel für kundenorientiertes B2B Marketing? Monika Niespodziany und Guido Selhorst von der Harting Technologiegruppe beleuchteten die Vorteile und Möglichkeiten der aktuellen datengetriebenen Harting Personas, die auf Business und Web Tracking Daten fokussieren im Vergleich zu den ersten Harting Personas. Diese waren statisch, nicht personalisiert und mussten ständig aktualisiert werden.

Welche nächsten Schritte geplant sind, haben uns die beiden Präsentierenden auch verraten.

Bühne Sprecher Sprecherin Monika Niespodziany Guido Selhorst Präsentation Publikum Tag der Industriekommunikation

Quelle: Flutlicht GmbH, Harting Technologiegruppe

Zum Abschluss des Tages forderte uns Kreativitätsexperte Nils Bäumer in seiner abwechslungsreichen, „interaktiven“ Session auf, nicht nur über den Tellerrand hinauszuschauen, sondern den Teller zu verlassen.

Bühne Sprecher Nils Bäumer Flipchart Präsentation Publikum Tag der Industriekommunikation

Quelle: Flutlicht GmbH, Nils Bäumer

Nur mit Kreativität und Veränderungsbereitschaft schaffen wir es, die vielschichtigen aktuellen und künftigen Herausforderungen zu meistern. Die gute Nachricht: Jeder Mensch ist kreativ. Und mit sechs Tipps für die kreative Ideensuche sollte uns das Kreativsein ab sofort noch leichter fallen.

Bühne Sprecher Nils Bäumer Präsentation Publikum Tag der Industriekommunikation Event-Highlight B2B

Quelle: Flutlicht GmbH, Nils Bäumer

Mein Fazit zum Tag der Industriekommunikation 2023

Der TIK war auch diesmal ein Event-Highlight für B2B Kommunikationsprofis und hat erneut gehalten, was ich von meinem Lieblings-„Pflichttermin“ erwartet habe. Aus jeder Session nahm ich etwas Wertvolles mit – Aha-Momente, Impulse, Tipps oder einfach die Bestätigung, dass wir mit unserer Agentur in die richtige zukunftsweisende Richtung denken und handeln. Dazu die Networking-Möglichkeiten in entspannter Atmosphäre, auf Augenhöhe, ohne Berührungsängste – dem TIK-Event-Team und der tollen Location sei Dank! Den 27. Juni habe ich mir für den #TIK2024 schon fest reserviert.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

8 + fünf =