Flutlicht News

Charta der Vielfalt und Flutlicht – Flagge zeigen für Diversität in der Arbeitswelt

Immer mehr Unternehmen setzen sich aktiv mit einem vorurteilsfreien Miteinander im Arbeitsalltag und einer wertschätzenden Teilhabe aller Mitarbeitenden auseinander. Der Aufbau von Vielfalt innerhalb der eigenen Belegschaft ist Haltung, Statement und Erfolgsfaktor zugleich. Wie kann man Stereotype abbauen? Welche Dimensionen hat Diversität? Welche Rolle nimmt die Charta der Vielfalt dabei ein und warum zeigt Flutlicht beim Vielfaltsgedanken Flagge?

Charta der Vielfalt, Logo

Quelle: Charta der Vielfalt www.charta-der-vielfalt.de

1. Diversity fördert Innovationen

Unsere Arbeitswelt wandelt sich stetig. Das Thema Belegschaft gewinnt in Zeiten des demografischen Wandels und des damit einhergehenden Fachkräftemangels an Bedeutung. Organisationen müssen immer kreativer auf diese Herausforderungen reagieren, damit sie langfristig im Markt agieren und wettbewerbsfähig bleiben können. Diversity Management kann für das Recruiting und für den Aufbau einer attraktiven Arbeitgebermarke sehr gut unterstützen. Diversität aber allein auf das Thema Employer Branding zu beschränken, wäre zu eindimensional gedacht. In der globalen Welt ist unsere Gesellschaft bunter, vielfältiger und differenzierter. Diversity kann nicht nur das gesellschaftliche Miteinander fördern, sondern Innovationen ermöglichen, Perspektiven eröffnen und Kosten sparen. Dafür macht sich die Charta der Vielfalt bereits seit vielen Jahren stark.

2. Worum geht es bei der Charta der Vielfalt?

Die Charta der Vielfalt ist eine Initiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen, die im Dezember 2006 von vier Unternehmen ins Leben gerufen wurde. Heute haben über 4.000 Firmen und Institutionen mit insgesamt 14,2 Millionen Beschäftigten die Charta der Vielfalt bereits unterzeichnet. Als Schirmherrin setzt sich seit 2006 unsere (Noch-) Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel für die Sache ein. Die Charta der Vielfalt steht für einen ganzheitlichen Ansatz des Themas Diversität. Es geht darum, das Bewusstsein für Vielfalt zu schärfen sowie ein vorurteilsfreies, chancengleiches sowie wertschätzendes Arbeitsumfeld zu schaffen.

3. Was ist Diversity?

In der Wissenschaft gibt es zahlreiche Definitionen von Diversity. Gesellschaftspolitisch stammt der Begriff aus US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegungen ab den 1960er-Jahren und deren Forderungen nach Antidiskriminierung. Der Duden übersetzt „Diversität“ mit Vielfalt und Vielfältigkeit. Bezogen auf die Arbeitswelt versteht man unter dem Begriff die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Belegschaft aufgrund von individuellen Persönlichkeitsmerkmalen sowie Lebensstilen und -entwürfen.

Daraus lassen sich sieben Kern-Dimensionen zusammenfassen. Zu diesen inneren Vielfaltsdimensionen zählen soziale Herkunft, Alter, sexuelle Orientierung, Nationalität, Religion, körperliche und geistige Fähigkeiten sowie das Geschlecht. Im Diversity Management (DIM) berücksichtigt man außerdem auch die äußeren Dimensionen wie Familienstand, Einkommen, Freizeitverhalten oder Gewerkschaftszugehörigkeit.

Charta der Vielfalt, 4 Schichten der Diversität

Quelle: https://hrrookiescom.files.wordpress.com/2021/08/4-layers-of-diversity.png?w=705

4. Was ist Diversity Management?

Diversity Management ist ein Querschnittsthema. Der Grundgedanke von DIM ist, die Vielfalt der Belegschaft als Erfolgsfaktor anzuerkennen, zu fördern und wertzuschätzen, um so den wirtschaftlichen Erfolg des eigenen Unternehmens zu sichern und zu steigern. Idealerweise wirkt sich die Vielfalt der Belegschaft positiv auf alle Geschäftsfelder aus – von Absatzmärkten und Produkten über Zuliefernde bis zu Kundengruppen und Geschäftspartner.

Charta der Vielfalt, Diversität im Arbeitsleben, Hände

Quelle: @greyerbaby https://pixabay.com/de/photos/h%C3%A4nde-w%C3%B6rter-bedeutung-finger-423794/

5. Vielfalt lohnt sich – Vorteile von Diversity Management

  • Attraktivität der eigenen Arbeitgebermarke: Die Übereinstimmung von Werten des Unternehmens mit denen der Talents kann zu einem wesentlichen Erfolgsfaktor bei der Rekrutierung werden. Laut einer Glassdoor Umfrage bewerben sich 76 % der Jobsuchenden nicht bei einem Unternehmen, dessen Werte sie nicht teilen. Dadurch wird heute eine vorurteilsfreie Organisationskultur zu einem wichtigen Kriterium bei der Wahl des Arbeitsplatzes und damit ein essenzieller Faktor beim verstärkten Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeitende.
  • Bindung von Beschäftigten: Unternehmen und Institutionen haben eine geringere Fluktuationsrate, weil Mitarbeitende sich verstanden und in ihrer Vielfalt als Persönlichkeiten angenommen fühlen.
  • Effizienzsteigerung: Gemischt zusammengesetzte Teams kommen oft zu kreativeren und innovativeren Lösungen als homogene Gruppen. Fühlen sich alle Kolleg*innen gleichermaßen wertgeschätzt, führt dies zu einer höheren Motivation, zu mehr Loyalität sowie zu einer größeren Bereitschaft, sich einzubringen.
  • Flexibilität: Vielfältige Unternehmen sind flexibler. Sie können besser und schneller auf neue Marktbedingungen reagieren.
  • Imagebildung: Die Öffentlichkeit honoriert Unternehmen und Institutionen, die offen und pluralistisch denken.
  • Steigerung der Kundenzufriedenheit und Neukundengewinnung: Eine heterogene Belegschaft bietet die Möglichkeit eines besseren Zielgruppenmanagements und kann den Kontakt zu Kunden und Partnern eventuell sogar steigern. Zudem haben Unternehmen, die Angestellte mit vielfältigen Hintergründen beschäftigen, in Zeiten der Globalisierung größere Chancen, neue Märkte zu erschließen.

Charta Der Vielfalt Management Urkunde

6. Flutlicht zeigt Flagge und unterzeichnet die Charta der Vielfalt

Vielfalt und Integration sind seit der Gründung von Flutlicht feste Bestandteile unseres Wertekompasses. Mit Unterzeichnung der Charta der Vielfalt setzen wir – nach innen und außerhalb von Flutlicht – ein weiteres, klares Zeichen für Vielfalt, Respekt und Toleranz. Wir freuen uns sehr, nun Teil des größten Diversity-Netzwerks Deutschlands zu sein und die Vielfalt bei uns gemeinsam mit unseren Mitarbeitenden zu fördern und zu gestalten. Wir sind schon sehr gespannt, welche Anregungen und Inputs wir als Neuzugang bei der Diversity 2021-Konferenz mitnehmen können. Wir halten dich über unsere digitalen Kanäle auf dem Laufenden und freuen uns natürlich auch über deine Rückmeldung, wie du das Thema Vielfalt in eurer Organisation lebst.

Weitere Informationen zum Verein Charta der Vielfalt e.V. findet ihr unter https://www.charta-der-vielfalt.de/

Auch interessant:

Tipps: Leitfaden für gegenderte Sprache in der Unternehmenskommunikation

Employee Advocacy: Welche Chancen bieten sich damit?

CSR für das Employer Branding: Grundlagen und Details

Employee Experience: Wichtiger denn je im “War for Talents”

Diversity Management: Warum Diversität für Unternehmen so wichtig ist

 

 

 

  • Share:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

sechzehn + drei =