Leuchtschrift

Unterwegs in Berlin: Viral und Content Marketing Konferenz 2016

Endlich mal wieder Berlin! Der Anlass: die 2. Viral und Content Marketing Konferenz der Quadriga Hochschule. 1,5 Tage heiße Neuigkeiten. Ich war für Euch vor Ort so viel vorab: der Besuch in der Hauptstadt hat sich definitiv gelohnt. Meine Highlights habe ich für Euch im folgenden Leuchtschrift Beitrag festgehalten.

Viral Marketing Konferenz Programm

Meine Highlights der Viral und Content Marketing Konferenz

Da das Programm ab halb neun anfing, war die Anreise am Vortag inklusive Remote Office bei Sabine und exzellentem Spanier in Kreuzberg ein richtig guter Einstieg. Am Donnerstag, 19. Mai, morgens halb neun, Werderscher Markt 15, Mitte, ging es dann los. Nach dem morgendlichen Kaffee und kurzer Begrüßung startete es gleich sehr spannend – vor allem für mich als Musikliebhaber.

  • Carl Taylor von Sony Music gab einen seltenen Einblick, wie sich Branded Content in der Musikindustrie gestaltet, wie die Segmentierung der Künstler funktioniert und welches die Erfolgsfaktoren sind. Möchten Unternehmen mit Musikkünstlern zusammenarbeiten, so gilt es, einige essentielle Dinge zu beachten, denn eine Schnellschuss-Aktion ist selten von Erfolg gekrönt. Vielmehr kommt es auf eine frühe Einbindung der Marke, auf Ehrlichkeit und Transparenz auf beiden Seiten und den Band & Brandfit an. Nur so erreicht man Authentizität und damit den Erfolg der Kampagne.
  • Sehr interessant waren außerdem die Vorträge von Tatjana Eckert, Social Media Managerin der e-Sixt GmbH & Co.KG – sie zeigte die Sixt Snapchat Strategie und verriet ein wenig über die Arbeitsprozesse in ihrem Team, darunter die „Ideendusche“. Aus diesem Brainstorming entstehen die Ideen für die Kommunikation des Unternehmens: Nach dem Monitoring tagesaktueller Themen stellen die Mitglieder die Besten im Team vor. Danach werden bis zu fünf ausgewählt und verfeinert – dann ab in die Grafik und schließlich wird je nach passendem Kanal veröffentlicht. Dieses System kann mit ein wenig Anpassung durchaus für verschiedene kreative Teams super funktionieren.

Am Abend traf ich mich mit Sabina, einer alten, jungen Freundin, im Platzhirsch und später im Dave Lombardo – ein absolut gelungener Ausklang des Tages.

  • Fesselnd war auch der Vortrag von Sven Markschläger von Twitter. Unter dem Titel „The Power Of Now“ beschrieb er die (sehr erfolgreiche) Kampagne von Vodafone und Twitter zum 24 Stunden Rennen auf dem Nürburgring. Sie verzeichnete hohe Zugriffe, was vor allem der interaktiven Kommunikation mit den Zuschauern in Echtzeit geschuldet war. Learning: Den Mut haben, User aktiv und clever in die Kommunikation einzubinden.
  • Den spannendsten und interessantesten Vortrag an Tag zwei bestritt Daniel Setzermann von mymüsli. Er gewährte einen tiefen Einblick in die Geschichte, Entwicklung sowie die angewandten Marketing Maßnahmen des Unternehmens. Mymüsli hat es geschafft, dass Konsumenten Müslivariationen über das Internet bestellen – genial!
  • Hörens- und sehenswert zudem die Cases von Laura-Jane Freutel zum Aufbau der OLYMPUS PEN Generation sowie von Marco Vollmar (WWF Deutschland) zum Influencer-Marketing. Beide Fälle zeigten, dass Influencer wertvolle Multiplikatoren in der Marken-Kommunikation sein können, die richtige Auswahl und Ansprache vorausgesetzt.

Viral Content Marketing Konferenz Berlin

Fazit

Die Veranstaltung im Quadriga Forum bot sehr spannende B2C Cases gepaart mit Einblicken in Maßnahmen und Mechanismen bei großen Unternehmen. Auffällig: Sowohl in den Vorträgen als auch bei den Rückfragen kam oft das Thema „KPIs“ zur Sprache. Die Messbarkeit von Kampagnen bleibt ein Dauerbrenner in Marketing, Kommunikation und PR. Auf der Konferenz wurde auch bestätigt: Virale Hits und aussagekräftiges Content Marketing fällt niemandem in den Schoss. Harte Arbeit, viel Einsatz und gute Inhalte führen zum Erfolg. Ich fand die Veranstaltung jedenfalls gelungen und für alle, die sich in der Kommunikationsbranche bewegen, absolut empfehlenswert.

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

4 × 1 =