Leuchtschrift

Die Top Apps der Flutlicht Crew – Folge 14: Stefan Koch

Aktuelle Studien belegen zwar die nüchterne App-Realität: höchstens ein Drittel aller installierten Apps werden tatsächlich genutzt. Nichtsdestotrotz zeigt Euch Stefan heute drei seiner „Favorites“ aus den Bereichen News, Musik und schöne Bilder:

Flutlicht App Titel

Flipboard – maßgeschneiderte News immer und überall

Flipboard

Wer hat in Zeiten von Smart TV und youtube/vimeo nicht auch schon immer davon geträumt, von überall und immer auch in seiner persönlichen, maßgeschneiderten digitalen Zeitung zu schmökern. Mit Flipboard geht dieser Wunsch einfach in Erfüllung. Ich kann mir meine favorisierten Newsseiten, Magazine und Blogs einfach in meine persönliches Newsboard laden, bequem blättern äh „flippen“, bin so zu all meinen Interessensgebieten immer auf dem neuesten Stand und kann Lieblingsnews auch noch mit Freunden „sharen“.

Soundcloud – neue Musik und mehr entdecken

Soundcloud

In eine ähnliche, aber akustische News-Richtung geht es bei der Musik App Soundcloud. Damit lässt sich herrlich nach Lieblingsbands und Genre-verwandtem Sound stöbern. So entdeckt man schon die ein oder andere neue Band oder Remix Leckerbissen. Besonders praktisch bei der App ist, dass ich alle Titel einfach auf mein Smartphone streamen und – falls von Bands angeboten – ausgewählte Songs auch downloaden kann. Zudem kann ich meine Favorites in einer persönlichen Setlist sammeln. Soundcloud kann aber nicht nur Musik, sondern auch Hörbücher, Sport und News Radio, Entertainment, Kunst und und und. Natürlich alles wahnsinnig sozial zu „sharen“ „liken“ und „followen“.

Mein (nahezu) täglicher, persönlicher Dauerbrenner ist und bleibt aber (vorerst)

Instagram – weit mehr als nur schöne Filter-PICs!

Instagram

130 Millionen Nutzer und sagenhafte 16 Milliarden geteilte Bilder sprechen eine deutliche Sprache! Noch dazu kommt, dass ein Großteil meiner Freunde und diejenigen, die nicht oder nicht mehr den Zuckerberg-Dienst nutzen, v.a. nur noch über dessen „Tochter“ Instagram kommunizieren und natürlich schöne Bilder posten. Und letzteres geht mit den vielen Filtereffekten herrlich einfach und visuell ansprechend, Hashtags erweitern die „Follower und Fan-Gemeinde“, getagte Freunde lassen sich einfach mit einbeziehen und wer mag, kann auch noch zur großen „Mutter“ hinüber teilen.
Noch besser ist der ganze Visual- und Social Messaging Spaß jetzt, da man ab sofort auch kleine 15-sekündige Video-Clips ebenso leicht produzieren und unters Volk bringen kann.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

5 × drei =